Fräulein Frühling, die ersten Leserbriefe

Mai
2014

Liebe Leserinnen von Bravissima,

wir haben uns hier in der Redaktion sehr über die vielen Zuschriften zu unserem Interview mit Fräulein Frühling gefreut. Unsere Voluntärin Viola hat die Briefe nun sortiert und festgestellt, dass sich die meisten Zuschriften hauptsächlich mit der Frage Kommunikation mit Männern, bzw Kommunikation von Männern befassen, oder um unsere Leserin Helga M. zu zitieren: Wann ruft er endlich an? Ähnlich oft gestellt wurde die Frage: Warum ruft er nicht an? (157 Leserinnen. Also echt, Mädels).
Zum Glück gab es auch eine andere Zuschrift.

Suzette W. als K. schreibt:
Liebes Fräulen Frühling,
ich habe neulich in einer Talkshow ein Interview mit Jennifer Aniston gesehen. Jennifer Aniston trug ein enges Kleid und hohe Schuhe. Das Kleid war so eng und die Schuhe so hoch, dass sie die vier Treppenstufen zum Podium nicht ohne Hilfe steigen konnte. Und das Geschenk für den Moderator mußte auch jemand anderes tragen. Mit anderen Worten: Jenn brauchte die Hilfe von zwei Männern für vier Stufen und vierhundert Gramm.
Ich gebe zu, sie sah klasse aus.
Und ich würde auch gerne sexy aussehen, aber ich möchte auch weiterhin alleine Treppen steigen können. Gibt es eine Lösung?

Liebe Suzette,
so gerne ich meinen Leserinnen normalerweise Mut mache, hier lautet die Antwort nein. In diesem Fall gibt es keinen Kompromiß.
Um sexy zu werden, lege ich Ihnen als Lektüre „Dressed to kill oder wie werde ich eine Sexgöttin“ von Dianne Brill ans Herz. In diesem nützlichen Ratgeber finden Sie alle Infos, die Sie für Ihr Leben als Sexgöttin brauchen. Eine Abbildung erklärt anschaulich die wichtigste „Waffe“ der Frau, den Stöckelschuh. Von der Spitze über die Sprengung bis zur Fersenkappe. In Schuhe kann frau übrigens gar nicht genug investieren. Denn was sind billige Schuhe? Quickies für eine Nacht. (Dianne Brill S. 125).
Dianne Brill beschreibt in ihrem Buch sehr genau, auf was frau als Sexgöttin achten muss und wie sie sich optimal auf ein Date vorbereitet. So eine Vorbereitung kann durchaus einen Tag dauern. (Wir reden hier vom Feinschliff, nicht von der vorausgegangenen monatelangen allgemeinen Vorbereitung). Danach werden Sie vermutlich auch Hilfe brauchen, um ein paar Schrittchen zu gehen. Der Vorteil ist, dass Ihnen die Männer zu Ihren bestöckelschuten Füßen liegen. Sollten Ihnen mehr Männer als gewünscht zu Füßen liegen – auch dafür gibt es Tipps. Der Untertitel des Buches lautet: „Wie man die tollsten Männer anmacht und sie wieder loswird“.
Die andere Variante ist ein Leben als praktisch gekleidete selbständige Frau, die alleine noch die höchste Wendeltreppe erklimmt, tun und lassen kann, was sie will und ihre Wochenenden gigglend mit ihren Freundinnen verbringt. Aber wollen Sie das wirklich?
Die Entscheidung liegt bei Ihnen!
Ihr Fräulein Frühling

Und hier nun doch noch die beiden Antworten auf die oben gestellten Fragen (aber nun wirklich zum letzten Mal, gell Mädels):

Wann ruft er an?
Wenn Sie das wirklich wissen möchten, wenden Sie sich am besten an den Cosmo-Canal. Auch dort ist das eine der am häufigsten gestellten Fragen. Die dort durch Karten, Zeitstrahle, blaue Pyramiden und Hellsichtigkeit herausgefundenen Antworten lauten normalerweise: Er wird sich in ein bis zwei Monaten melden. Die mit dieser Antwort verbundene Absicht der Hellseherin ist natürlich, die Anruferin erstmal zu befreien, ihr auf diese Art und Weise die Ungeduld zu nehmen.
Sollte sich der Mann in ein bis zwei Monaten nicht gemeldet haben, hat die Fragerin ihn bis dahin hoffentlich vergessen und wartet auf den Anruf eines neuen Mannes. Sollte sie immer noch warten, kann sie ja durchaus wieder beim Cosmo-Canal anrufen.
(Jeder Anruf hilft dem TV-Sender und hebt das Brutto-Sozial-Produkt. Also keine Scheu, Ladies, immer ran an den Hörer. Schließlich nützt es uns letzten Endes allen, wenn die Wirtschaft boomt.)

Warum ruft er nicht an?
Klassiker Nummer zwei. Für diese Antwort braucht es nicht einmal den Cosmo-Canal. Die Antwort auf diese Frage lautet seit der Steinzeit und bis in die Zukunft von Stargate: Weil er kein Interesse hat. Bums aus. Aus die Maus.
Denn hätte er Interesse, dann würde er sich melden.
Er hat weder vergessen, in welcher Höhle die Neandertalfrau wohnt;
noch ist ihm die Tinte ausgegangen, um an seine Liebste zu Jane Austens Zeiten zu schreiben;
noch hat er die Telefonnummer verlegt;
oder die Nummer im Handy versehentlich gelöscht;
und sein Internet fällt auch nicht über Wochen aus;
genau wenig wie sein Tablet kaputt ist.

Fräulein Frühling hat uns gebeten Ihnen, liebe Lady-Leserinnen mitzuteilen, dass sie auf diese Fragen grundsätzlich keine Antworten erteilt, weil es auf Frage 1 keine Antwort gibt, und die Antwort auf Frage 2 immer dieselbe ist.
Deswegen hier zum letzten Mal für alle Zeiten im Chor:
Ein Mann, der nicht anruft, ruft nicht an, weil er nicht anrufen will.
Okay? Okay!

Bravissima wünscht Ihren Leserinnen eine gute Woche!
Die Redaktion